Drainsysteme für Terrassen und Balkone

Ausblühungen
Froschschäden
Belagsriss

Entgegen landläufiger Meinung sind Fliesenbeläge keineswegs wasserdicht. Über die Fugen dringt Feuchtigkeit in die Unterkonstruktion ein, so dass Frostschäden und Ausblühungen im Belag entstehen können. Drainsysteme bieten hier langfristigen Schutz und ersparen umfangreiche Sanierungskosten. Schon bei der Planung muss deshalb die Entwässerung von keramischen Belägen oder Natursteinen berücksichtigt werden.

Das Problem. Hauptverursacher der Schäden ist eindringendes Regenwasser. Das Fugenmaterial ist im Sommer und Winter enormen thermischen Belastungen ausgesetzt. Es entstehen Haarrisse und Regenwasser bahnt sich seinen Weg in den Untergrund. Unter dem Belag beginnt das Sickerwasser sein zerstörerisches Werk. Bei der Erwärmung durch Sonnenschein wandert es über die Kapillaren des Estrichs an die Oberfläche zurück. Dabei nimmt es Kalk aus dem Estrich mit. Das Ergebnis sind Ablagerungen an der Oberfläche, sogenannte „Ausblühungen“. Im Estrich entsteht Wasserdampfdruck, der zu Glasuraufbrüchen an der Fliesenoberfläche führen kann.

Die Lösung: Arbeit vom Profi. Abhilfe schaffen Drainsysteme, die unter den Belägen verlegt werden. Ihre Drainagekanäle führen das Sickerwasser gezielt ab und sorgen so für eine Entwässerung. Langfristige Schäden und teure Sicherungsmaßnahmen werden somit bereits im Vorfeld vermieden.